Home
Start
Irland
 

Unsere Begegnung
mit Barbie und Ken   III

  Aber genug der Äußerlichkeiten. Wo sind eigentlich unsere Pferde? Für Jan und Frank hat Mary »Ken« und »Barbie« vorgesehen, zwei echte Welsh-Ponys, die schon neugierig aus ihren Boxen herausschauen. Die stämmigen, untersetzten Welsh-Ponys stammen, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus Wales und gehören wegen ihrer Gutmütigkeit und Robustheit zu den beliebtesten Pony-Rassen Europas. Und Olli? Auf den wartet »Beauty«, eine schwarze Schönheit mit ordentlich Stockmaß. »You have to be very careful«, mahnt Mary.
   
  »Beauty likes to run and to jump, if you let her go.« Na super, dann sind Beiden ja gleich übern Zaun und alle Berge. Vielleicht sollten wir langsam mal mit unseren eher überschaubaren bis nicht vorhandenen Reit-Vorkenntnissen rausrücken, damit der Vormittag nicht in einem Desaster endet. Aber wer gibt schon gerne zu ein Blender zu sein und überhaupt: Wo ist eigentlich das rosa Höckerchen, das uns in Deutschland bei unseren Reitstunden im Reiterhof Müller auf die Gäule half? weiter

Barbie