Home
Start
Irland
 

Von Rathdrum nach
Arklow – another rainy day
on the road   III

  Während Jan noch mit dem Morgenabwasch beschäftigt ist und Olli Pferdepflege betreibt, bekommen wir unerwarteten morgendlichen Besuch von Alan und Marys Tochter Neasa. »Mary meint, wir sollen Euch und den Caravan mit dem Jeep bis nach Avoca fahren, damit Ihr die heutige Tagesetappe schafft, ohne dass es für Euch und Buster zu anstrengend wird«, erklärt uns Alan ihr Erscheinen. Zu anstrengend?
 
Was soll das denn bitte heißen? Nun, ein Blick auf die Karte zeigt, dass wir so rund 10 Kilometer abkürzen, uns also gut drei Stunden im Regen spazieren bei augenblicklich 12 Grad ersparen können. Ein Vorschlag also, dem wir bei näherer Betrachtungsweise dann doch durchaus aufgeschlossen gegenüber stehen und den Alan dahingehend präzisiert, dass John, ein weiterer Mitarbeiter von Mary, in einer halben Stunde kommen und den Planwagen »an den Haken nehmen« wird …

Arklow