Home
Start
Irland
 

www.nix-fuer-weicheier.de

Home
Start
Irland
 

Ankunft bei Mary in den
Wicklow Mountains   IV

  Nach einem ersten »Kilkenny« des Tages auf der Terrasse des Porterhouse Inn machen wir uns auf die Suche nach unserer Bushaltestelle, denn schließlich wollen wir heute noch die Farm erreichen. Im Internet haben wir gelesen, dass es von Bray eine Busverbindung nach Ashford geben soll, wo uns Mary, die Besitzerin der Clissmann-Farm, abholen will. Bei mittlerweile sommerlichen 20° C machen wir uns mit unserem Gepäck auf den Weg in die Stadt hinein. In der Main Street, Brays Hauptgeschäftsstraße, die mitten durch den Ort führt, stoßen wir nicht nur auf die Haltestelle, sondern sehen auch gerade noch unseren Bus, wie er uns geradewegs vor der Nase wegfährt. Shit, denn das bedeutet eine Stunde auf den nächsten Bus warten …
 
  16.45 Uhr – nachdem schon ´zig Busse angehalten haben, aber keiner mit dem Ziel Ashford, biegt endlich die Nummer 133 in die Main Street ein. »Arklow« steht es in gelben Lettern auf der Anzeige über der Frontscheibe geschrieben. »Do you stop at Ashford?«, fragen wir beim Busfahrer sicherheitshalber nach. Der schaut nur kurz zu uns rüber, sieht unsere schweren Rucksäcke und drückt auf einen Knopf an seinem Armaturenbrett. Mit einem lauten Zischen öffnet sich die seitliche Gepäckklappe des Busses. Soll wohl heißen: »Yes, this is the right bus!« Eine halbe Stunde dauert die Busfahrt, dann erreichen wir bereits die Stadtgrenze von Ashford und kurz darauf stoppt unser Bus. Ein kleiner Supermarkt, eine Tankstelle und ein daneben liegender Liquor-Store. Mehr hat der Ort – zumindest auf den ersten Blick – nicht zu bieten, aber da bekommen wir alles, was wir für die nächste Woche benötigen: Verpflegung und Sprit – viel Sprit bei dem Wetter …
Mary