Home
Start
Irland
 

Welcome to Dublin –
Guiness, Fish & Chips und
Live-Musik am Liffey   II

  Unsere diesjährige Reise beginnt mit »the same procedure, as every year«: einer 30minütigen Verspätung des Boarding für unseren für 10.50 Uhr angesetzten Flug nach Dublin. Während Frank und Olli schon mal ihre Armbanduhren um eine Stunde zurückstellen, reißt Jan noch rasch eine Dose Cola auf und fährt sich genüsslich ein von Marta geschmiertes Brötchen ein. In Zeiten der Wirtschaftskrise ist es mit Fullservice an Bord vieler Fluggesellschaften vorbei – und Aer Lingus macht da keine Ausnahme. Dann kommt auch endlich der Bus vorgefahren, der uns zu der auf dem Rollfeld wartenden Maschine bringt. »Last Bus to Dublin« – jetzt geht sie endlich los, unsere 11. Abenteuerreise …



  Reihe 21 – das irische Kleeblatt, das unseren Airbus A 380 ziert, soll wohl Glück bringen. Wollen wir mal hoffen, dass wir darauf während der nächsten knapp zwei Stunden, die der Flug nach Dublin dauert, nicht vertrauen müssen und der Pilot sein Handwerk versteht. Dessen Stimme knarzt denn auch schon bald aus den Lautsprechern »Good Morning Ladies and Gentlemen« kriegen wir noch mit und dann die Worte »Drizzle«, »Windy« und »13 Degrees« – wenn das mal nicht die aktuelle Wettervorhersage für einen typischen Sommertag in Dublin war …
Dublin