Home
Start
Lappland
Singi
  Von Singi nach Nikkaluokta – enge Kurven und störrische Hunde   II
  Um 10.00 Uhr starten wir und lassen die Hunde laufen. Wir lösen den Schneeanker, steigen von der Bremse und mit einem kräftigen Ruck stürmen die Hunde los. »Go, go – los, auf geht´s« – lauthals treiben wir unsere Hunde an und die rennen, als sei der Leibhaftige hinter ihnen her. Man merkt den Tieren an, wie sehr sie das Laufen lieben. Es entspricht ihrem Wesen. Erst nach mehreren hundert Metern verfallen sie in einen etwas leichteren Trab und ziehen geduldig unsere schweren Schlitten mit heraushängenden Zungen ...



 
Der Tag beginnt wie gewohnt mit Sonnenschein, strahlendblauem Himmel und einem Husky-Trail vom feinsten. Der Weg führt sanft bergab und schlängelt sich durch das malerische Tjäktavagge. Nach dem anstrengenden gestrigen Tag, erwartet uns heute eine eher ruhige Etappe. Bis zu den STF-Hütten von Singi sind es nur 12 Kilometer und auch mit schweren Anstiegen ist heute nicht zu rechnen ...