Home
Start
Lappland
Alesjaure
  Von Alesjaure nach Sälka – Showdown am Tjäkta-Pass   I
  Als wir gegen 7.00 Uhr das erste Mal verschlafen aus unseren Schlafsäcken blinzeln, ist es in unserem Schlafraum bereits wohlig warm. Ulli hat bereits ihren Ofendienst verrichtet Das Feuer prasselt und Markus werkelt bereits in der Küche herum, wo er das Futter für die Hunde vorbereitet. Auf dem Herd steht ein großer Topf, in dem er Wasser aufkocht, in dem er das gefrorene Fleisch und die Trockenfutter-Pellets zu einem übel riechenden Brei anrühren wird. Yummie, aber den Hunden schmeckt´s …





 
  Auch wir lassen uns unser Frühstück schmecken – so allmählich gewöhnen wir uns an Porridge und pappiges Knäckebrot. Nach dem Frühstück ist Hüttenreinigen angesagt und dann geht es raus zu den Hunden. Die Luft ist so trocken, dass der Schnee bei jedem Schritt wie Glas knirscht, als wir mit unserem Gepäck beladen, den Hügel hinunterstolpern, an dessen Fuß die Hunde die Nacht verbracht haben. Der Schnee schimmert rosafarben im Morgenlicht und der wolkenlose Himmel verspricht wieder Wetter vom feinsten ...