Home
Start
Lappland
Abiskojaure
  Von Abiskojaure nach Alesjaure
– der lange Weg ins Gebirge   I
  Die Nacht ist relativ kurz. Schon um kurz nach vier beginnt es zu dämmern und um 5 Uhr ist Sonnenaufgang. Als sich Ulli um kurz nach 6 Uhr endlich aus ihrem Schlafsack pellt um den Ofen zu befeuern, ist es in unserer Hütte bereits frostig kalt. Die Scheiben unserer Hütte sind vereist – von innen. In der Hütte sind es gerade einmal 7 Grad. So braucht es noch ein paar Minuten, bis die nächsten ihre Schlafsäcke verlassen und mit der morgendlichen Katzenwäsche beginnen …
 
  Nach dem Frühstück (es gibt Porridge und Knäckebrot mit Marmelade) wird die Hütte wieder auf Vordermann gebracht. Denn eine eiserne Regel lautet: Wir hinterlassen die Hütte stets mit Holz und Wasser für die nächsten Benutzer. Während wir unser Gepäck zusammenpacken, versorgt Markus die Hunde, die heute einen anstrengenden Tag vor sich haben: es geht nämlich rauf ins Gebirge ...