Home
Start
Lappland
Kiruna
  Kiruna –
jenseits des Polarkreises   VI
  Kirunas Sehenswürdigkeiten lassen sich an einer Hand aufzählen und sind im Nullkommanichts abgehakt. Die wahrscheinlichinteressanteste Sehenswürdigkeit ist sicherlich noch die »Kiruna Kyrka«. Die um 1912 erbaute rote Holzkirche liegt auf einem Hügel mitten in der Stadt und wurde von der Grubengesellschaft (von wem sonst?) gestiftet. Sie hat die Form einer Holzkote der Samen und wurde 2001 zum schönsten Gebäude Schwedens gekürt. Na bitte, wenn das man nichts ist …  
 
  Und es gibt in Kiruna noch ein zweites »weltallerschönstes« Gebäude Schwedens: das »Stadshus« – 1963 eingeweiht und ein Jahr später vom Schwedischen Architektenverband als schönstes öffentliches Gebäude Schwedens ausgezeichnet. Von außen fiele das Gebäude nicht weiter auf, wäre da nicht der eigenwillige gusseiserne Turm mit der großen Uhr und seinen Glocken. Im Innern des Rathauses dominiert die große Halle mit ihren Galerien, von wo man wohl den besten Blick auf die Abbauhügel des Bergwerks mit den charakteristischen »Skip«-Türmen darauf hat, durch die das Eisenerz an die Oberfläche geschossen wird …