Home
Start
Lappland
Kiruna
  Kiruna –
jenseits des Polarkreises   II
  Wir befinden uns bereits in Lappland und bis zum Polarkreis ist es nicht mehr weit. Zähneputzen, Katzenwäsche auf der Zugtoilette und ein kurzer Stopp in Boden, wo die Waggons in Richtung Lulea abgehängt werden. Draußen nichts als Birkenwälder, zugefrorene Seen und weite Weiße. Dann ist es kurz nach ½ 8, als unser Zug plötzlich deutlich sein Tempo reduziert, bis wir nur noch im Schritttempo fahren. Olli und Frank schauen angespannt aus dem Zugfenster. »Da ist er!« Aufgeregt deutet Olli auf drei Schilder, die neben einem Gebäude mitten in der Einöde stehen. Kein Bahnhof, keine Straße, kein Nix – dafür Schilder mit der Aufschrift »Polar Circle«. Um 8.45 Uhr stehen wir mit unserem Waggon tatsächlich exakt auf dem Polarkreis. Das ist ein Gefühl wie Weihnachten und Ostern zusammen. Noch nie war einer von uns so weit nördlich. Uns läuft es eiskalt über den Rücken. Ist aber auch kein Wunder bei einer geschätzten Außentemperatur von immer noch 10 Grad minus …