Home
Start
Lappland
Stockholm
  Stockholm – Besuch
bei »Familie König«   II
  Mit einem Stadtplan bewaffnet geht es bei strahlendem Sonnenschein am Humlegarden, dem königlichen Hopfengarten, den ein stets durstiger Gustav II. Adolf 1619 für das Bierbrauen anlegen ließ, vorbei, die Birger Jarlsgatan hinunter dem Wasser entgegen. Der besondere Charme Stockholms, dem man vor allem im Sommer nur schwer widerstehen kann, resultiert aus dem Umstand, dass die Stadt direkt ans Wasser angrenzt und insgesamt über 24.000 Felsen und Inselchen ihr Eigen nennt, zwischen denen an warmen Tagen unzählige Yachten und Fähren kreuzen.
 
  An einem kalten Märztag wie heute ist davon allerdings noch nicht viel zu erkennen. Die Ausflugsschiffe, die am Nybrokai festgemacht haben, befinden sich noch in Winterstarre und sind mit einer dicken Schicht aus Eis und Schnee bedeckt. Aber dafür glänzen und glitzern die goldenen Jugendstillüster vor dem Kungliga Dramatiske Teatern, dem königlichen Hoftheater, in der Morgensonne …