Home
Start Start Start Start Start Start Start Start
Ägäis
Tersane
  Von Göcek
auf die Tersane-Insel   VIII
  Um ½ 5 beginnt unser Käpt´n Turgut plötzlich ungemütlich zu werden. »Wir wollen heute noch zur Tersane-Insel übersetzen, wo wir vor Anker gehen und übernachten werden«, klärt uns Diego über den Grund für die plötzliche Geschäftigkeit unseres Kapitäns auf. Nun denn, verlassen wir also diese liebliche Bucht – alle Mann an Bord und Leinen los!  
   
  Nur rund 3 Seemeilen sind es, dann geht die »Ugur Kaan« bereits an der Nordseite der Tersane-Insel vor Anker. Sie gehört zu den größten Inseln im Golf von Fethiye und laut überlieferter Quellen befand sich hier, zur Zeit des Osmanischen Reiches, eine Werft, in der Schiffe gebaut, repariert und beladen wurden. »Tersane« ist übersät mit Resten und Mauern zerfallener Gebäude und zeichnet sich durch zwei schön gelegen Ankerbuchten aus, denen türkischen Seeleute die Namen »Sommer«- und »Winter«-Bucht gaben und die in den Sommermonaten Anlaufspunkte für die zahlreichen Ausflugsboote sind. Aber abends wird es hier still und romantisch – ein idealer Ort zum Übernachten ...