Home
Start Start Start Start Start Start Start Start
Ägäis
Tersane
  Von Göcek
auf die Tersane-Insel   IV
  Nach knapp vier Kilometern wird´s dann endlich ernst. Während die Schnellstraße geradeaus durch einen mautpflichtigen Tunnel führt, zweigt die alte Passstraße nach rechts ab und nimmt nun deutlich an Steigung zu. Bis zu 10% geht´s nun bergauf – da hilft kein Jammern, sondern nur das gaaanz kleine Ritzel und kräftig Treten. Auf dem dunklen Asphalt hat die Hitze längst die 50-Grad-Marke geknackt und wer jetzt noch Helm trägt ist selber schuld. Der Schweiß fließt in Strömen, während wir uns die gut drei Kilometer dem »Göcek Gecidi« entgegen schieben. Um ¼ vor 11 haben wir es dann endlich geschafft. Wir erreichen den 345 Meter hoch gelegenen Göcek-Pass und genießen den wunderschönen Ausblick auf die hinter uns liegende Bucht von Göcek mit ihren vielen kleinen Inseln …

 
  Von nun ab geht´s bergab. Die Passstraße schlängelt sich in engen Serpentinen den Hang entlang und stößt unten wieder mit der Schnellstraße zusammen, die dann hinunter in die Ebene von Dalaman führt. »An der Brücke warten« ruft Diego noch Olli und Claudia hinterher, aber die geben vorne schon ziemlich Gas und sind erst einmal nicht zu bremsen. Bis sie sich nach etwa 6 Kilometern und kurz vor Dalaman einmal umsehen uns feststellen, dass weit und breit niemand hinter ihnen ist. Die Beiden sind nämlich mit Tempo 50 am Abzweig vorbei- und auf der Schnellstraße bergab geschossen. Nun heißt es umdrehen und den ganzen Berg bis zur Mautstation wieder rauftreten – super, aber Claudia nimmt´s mit Humor …