Home
Start Start Start Start Start Start Start Start
Ägäis
Göcek
  Göcek –
Blaue Buchten, weiße Yachten und türkische Caipirinha   V
  Die letzten fünf Kilometer der ersten Tageshälfte rollen wir über einen schmalen Waldweg, bis wir gegen 13.00 Uhr die Küçük Kargı Bucht erreichen, die mit ihrem »schwarzen Strand« zu einem Badestop einlädt. Die von Storaxbäumen und blühenden Oleanderbüschen umrahmte Bucht ist besonders bei Campern beliebt, die auf dem angrenzenden Campingplatz ihre Zelte aufgeschlagen haben. Aber bis auf ein paar Einheimische sind wir unter uns. Also ab in die Badehosen, rein ins herrlich warme Wasser und dann auf die an Strand aufgestellten Liegen zum Trocknen…

 
  Die Strandbar überrascht mit kleinen Preisen ganz ohne Touristenaufschlag. Eisgekühlte Cola und erfrischendes Efes für 2 türkische Lira, die überbackenen Sandwiches gibt´s für 4 Lira – da lässt sich nicht meckern. Wir braten in der heißen Mittagssonne, bis Diego gegen 14.30 Uhr zum Aufbruch bläst. Bis Göcek ist es jetzt nur noch ein Katzensprung. Der Weg dorthin führt leider über die anscheinend obligatorische Schnellstraße erst hinauf, dann entsprechend schneller wieder hinunter, bis wir gegen 15.00 Uhr die Stadtgrenze von Göcek erreichen ...