Home
Start Start Start Start Start Start Start Start
Ägäis
Saklikent
  Kalte Füße trotz 38 Grad
in der Saklikent-Schlucht
   VI
  Nach insgesamt drei Stunden erreichen wir wieder den Eingang der Schlucht und kehren in einem der lauschigen, direkt am rauschenden Fluss gelegenen Restaurants ein. Wir fläzen uns in die dicken Kissen und wärmen unsere Eis-Füße wieder auf, während der Kellner obligatorisches Sish-Kebab, Pommes und die Spezialität des Hauses auftischt: frische Forelle vom Grill. Nach drei Bier und einem reichhaltigen Essen ist dann erst einmal eine ausgiebige Ruhezeit angesagt: Siesta auf türkisch …
 
  Nach dem Mittagessen und der anschließenden Siesta geht es gegen 15.00 Uhr mit dem Kleinbus zurück nach Fethiye. Wieder am Schiff angekommen verbleiben uns noch 1 ½ Stunden, bis der Käpt’n abzulegen gedenkt. Zeit genug, um noch ein wenig durch die Altstadtgassen von Fethiye zu stromern. Billabong, O’Neill, Nike und Ralph Lauren – bunte Shirts und Hawaiishorts in allen Längen hängen neben Kupferkesseln und schwarzen Billiglederjacken. Dazwischen die für die Türkei obligatorischen Barbiersalons. Frank und Markus schreiten zur Tat und lassen sich in dem ausladenden Ledersessel eines Kuaförs nieder, um sich eine türkische Rasur verpassen und ihre 3-Tage-Bärte entfernen zu lassen ...