Home
Start
Transalp
Ischgl
  Von Ischgl nach Nauders –
auf den Spuren
der Schmuggler   I
(47 Kilometer / 2.050 Höhenmeter)
  Die Luft ist feucht, der Himmel grau in grau. Diese Nacht ist eine Schlechtwetterfront in das Paznauntal gezogen und hüllt ganz Ischgl und die umliegenden Berge in dichte Regenwolken. Es ist neun Uhr früh, als wir uns vor dem Hotel sammeln. Ein bunter Haufen Mountainbiker, alle in gelbe, rote und blaue Regenjacken gehüllt. »Heute geht es auf fast 3.000 Meter Höhe – da wird es ziemlich frisch«, hat Hilti gemeint. Kaum zu glauben, wenn man an die 30 Grad von gestern denkt.

 
Wir rollen mit unseren Mountainbikes durch den mondänen Skiort zur Talstation der Pardatschgratbahn. Die lange und anstrengende Auffahrt von Ischgl zum Idjoch sparen wir uns so früh am Morgen und nehmen die Seilbahn. Die Bikes werden außen an die Gondeln gehängt, wo im Winter die Skier baumeln, und dann schweben wir über das riesige Ischgler Skigebiet. Während unter uns die Planierraupen und Laster die Berghänge für den nächsten Winter planieren und die Skitrassen präparieren wird deutlich, wie sehr die menschlichen Eingriffe die Natur verändern.