Home
Start
Transalp
Imst
  Von Imst nach Ischgl –
Ein Wechselbad von Schweiß
und Glücksgefühlen   VII
(62 Kilometer / 1.350 Höhenmeter)
  Gute 10 Minuten dauert der Spaß, dann kann es endlich weiter gehen. Der neue Schlauch scheint zu halten, aber eine Pause wäre jetzt schon gut. In Kappl, einem 200-Seelen-Nest oberhalb der Hauptstraße, stoßen wir auf ein Cafe mit einer hübschen Terrasse mit Blick ins Tal. Während die meisten es bei Milchkaffee und Cappucino belassen, hat Olli sich eine echte Belohnung verdient: ein riesiges Buttermilchtorteneis.
 

  Wer geglaubt hat, die verbleibenden 8 ½ Kilometer bis Ischgl seien jetzt nur noch ein Klacks, der sieht sich bald getäuscht. Mit mittlerweile 1.500 Höhenmetern und fast 55 Kilometern in den Beinen fällt uns der Antritt doch etwas schwer. Als dann Hans sich an einem Stein auch noch das Schaltwerk seines teuren Scott-Bikes abreißt, womit für ihn der Tag buchstäblich zuende ist, sind wir doch froh, als wir gegen kurz vor 18.00 Uhr endlich die Alpenmetropole Ischgl erreichen, die im Winter bei Skifahrern keine Wünsche offen lässt, aber auch bei Mountainbikern zwischenzeitlich hoch im Kurs steht.