Home
Start
Transalp
Imst
  Von Imst nach Ischgl –
Ein Wechselbad von Schweiß
und Glücksgefühlen   II
(62 Kilometer / 1.350 Höhenmeter)
  Um 9.00 Uhr sind wir pünktlichst am vereinbarten Treffpunkt am »Hirschen«, um Hilti und den Rest der Gruppe zu treffen. Rotwild, Scott, Votec, Rocky Mountain – alles was in der Bikeszene Rang und Namen hat ist da zu sehen. Auch der Rest der Gruppe ist schon weitestgehend komplett und hauteng gedressed. Um 9.15 Uhr zählt Hilti durch und bläst zum Abmarsch, genauer zur Abfahrt.  
 
 

Die ersten zwei, drei Kilometer zeigen uns direkt schon mal, dass das hier heute keine Kaffeefahrt wird. Statt gemütlich durch den Ort, geht es direkt erst mal ordentlich den Berg rauf. Zwar auf Asphalt, aber dafür in kleinen Gängen. Hier zeigt sich direkt, wer heute früh gute Beine hat und wir bereuen nicht, dass wir uns Frühstücksspeck und Rühreier verkniffen haben, die den andern bestimmt wie Blei im Magen liegen. 20 Minuten geht es bergauf, bis Hilti am Einstieg zur Imster Sommerrodelbahn Halt macht. Das Feld unserer 15 Biker hat sich bereits jetzt weit auseinander gezogen und wir werden mal sehen, was der Tag noch so bringt.