Home
Start
Transalp
Imster Schlucht
  Wet & Wild -
Im Gummiboot durch
die Imster Schlucht   VII
  Die Frage, wieviele Teilnehmer sich letztlich zu der Transalp angemeldet haben, beantwortet sich auf der Terrasse des »Hirschen«. Dort sitzen eins, zwei, drei - nein 11 erwartungsvolle Biker an zwei Tischen verteilt und warten auf unseren Guide. Macht mit uns und dem Guide insgesamt 15 Personen. Das ist schon eine ordentliche Anzahl, die da gemeinsam über die Pässe und die Single-Trails hinunter will. Wenn das man unser Ding ist?! Aber jetzt gibt es kein Zurück mehr.  
   
  Wir gesellen uns zu Frank und Christoph, die gemeinsam aus Wesel angereist sind und warten auf das Erscheinen unseres Guides. Die Beiden sind Mitte 40 und haben bereits Transalp-Erfahrung. Vor zwei Jahren sind sie gemeinsam die Transalp Light zum Gardasee gefahren und wollen sich nun mit der Tour durchs Engadin steigern. Auch Carsten und Rolf, die sich noch zu uns an den Tisch gesellen, haben bereits eine Transalp in den Beinen. Letztes Jahr sind sie mit ALPS Biketours die »Dolomiti« gefahren und waren von der Tour so begeistert, dass sie dieses Jahr direkt den nächsten Alpencross fahren wollen. Auch am Nachbartisch kennt man sich von einer letztjährigen Alpenüberquerung und so sind wir augenscheinlich die einzigen »Greenhorns«, die außer mit ein paar Taunushügeln noch nicht richtig auftrumpfen können. Da werden wir morgen am Berg wohl erst noch unter Beweis stellen müssen, dass mit uns jederzeit zu rechnen ist und dass wir nicht schlapp machen.