Home
Start
Transalp
Imster Schlucht
  Wet & Wild -
Im Gummiboot durch
die Imster Schlucht   III
  Um ½ 12 treffen endlich unsere Vorgänger von ihrer Raftingtour ein und mit Helm, Schwimmweste und Paddel bewaffnet geht es nun los. Ein Bus bringt uns flussaufwärts zur am Bahnhof Imst-Pitztal gelegenen Einstiegstelle. Hier werden wir auf die Schlauchboote verteilt und bekommen einen Guide zugewiesen. Genauer: eine »Guidine«. Amelie ist vielleicht Anfang 20, von kräftiger Statur und zeichnet sich durch ein fröhliches Naturell aus. Nach einem kurzen Einweisungsgepräch und dem obligatorischen Safetytalk schultern wir unser Raft und marschieren hinunter zum Fluss.

»Der Inn und insbesondere die Strecke durch die Imster Schlucht von Imst nach Haiming gilt in Europa als ein Rafting-Klassiker«, lässt uns Amelie wissen. »Wellen, Spritzwasser und Kehren - Ihr könnt doch alle schwimmen, oder?« Unser Guide blickt fragend in die Runde. Können wir! Keiner braucht Schwimmflügelchen. Dann kann's ja endlich losgehen. Ab in die reißenden Fluten, auf in das nasse Abenteuer.