Home
Start
Transalp
Scharnitz
  Von Scharnitz nach Grainau -
Warmradeln durchs Wettersteingebirge   VI
(30 Kilometer / 400 Höhenmeter)
  Der Partnach folgend erreichen wir nach wenigen Minuten den Ortsrand von Garmisch-Partenkirchen. Von dort folgen wir an der linken Seite der Bahngleise der Bahngleise, bis wir in der Nähe der Kreuzeckbahn an einen Bahnübergang stoßen. Als wir die Bahngleise queren, beginnt es zu regnen. Über den Waxensteinen ist ein Gewitter aufgezogen, das uns die letzten Kilometer bis nach Grainau verhagelt. Das Gröbste wettern wir im Schutz einer Scheune ab, bevor im nachlassenden Regen die letzten Kilometer bis nach Grainau zurücklegen.
 
Als wir um 18.00 Uhr das Gästehaus Hubertus in Obergrainau erreichen, sind wir doch noch reichlich nass geworden. Die Herbergsmutter begrüßt uns sichtlich überrascht mit den Worten: „Mit Ihnen habe ich so spät gar nicht mehr gerechnet.“ Hauptsache, sie hat unser Zimmer noch nicht weggegeben. Hat sie nicht – nachdem wir unsere Räder in der Garage untergestellt haben beziehen wir erst einmal unser Quartier und steigen aus den feuchten Radhosen. Anschleißend machen wir uns mit knurrenden Mägen auf den Weg Richtung Dorfplatz. Auf der Terrasse eines bayrisch-gemütlichen Gasthauses werden wir fündig. Üppige Portionen Spareribs, Schweinebraten und Jägerschnitzel, dazu ein kühles Helles. Während wir den heutigen Tag noch einmal Revue passieren lassen, füllen sich allmählich wieder unsere Akkus – und das ist gut so, denn für morgen steht die erste echte Bergetappe an und dann wird es endlich ernst.