Home
Start 1-Warschau 2-Krutyn 3-Spychowo 4-Krutyn
Masuren
Kaliningrad
Kaliningrad – in den Armen von Mütterchen Russland   V
  11.23 Uhr – auf Gleis 1 steht eine grüne russische Elektrolok, die sich lauft Fahrplan nun eigentlich in Richtung Kaliningrad in Bewegung setzen sollte, aber so schnell geht das natürlich nicht, was vielleicht auch an uns liegen mag. Nachdem wir uns in unserem himmelblauen Großraumabteil niedergelassen haben, in dem MTV Moskau seine Clips von den an der Decke befestigten Monitoren abspielt, kommt Russlands »most sexiest« Schaffnerin auf uns zu und fragt nach Pässen und Visa. Alles da, dank Frankies guter Tourvorbereitung – oder doch nicht? Nach einigen Minuten kommt ein russischer Grenzsoldat zu uns, in der Hand unsere Visa und fängt an, für uns unverständliche Fragen zu stellen. »English?« – »Niet!« Auch unsere gut aussehende Zugbegleiterin spricht nur Polnisch und Russisch – schade eigentlich. Irgendwie gelingt es uns schließlich trotzdem, den Kern des Problems herauszufinden. Wir haben nur ein Zugticket für die Einreise, aber natürlich keines für die Ausreise und der Grenzer will wissen, wie wir denn Russland wieder verlassen wollen. Mit Händen und Füßen machen wir ihm schließlich klar, dass in Kaliningrad ein Containerschiff auf uns wartet, mit dem wir über die Ostsee wieder zurück nach Deutschland wollen. Wir ernten ungläubiges Kopfschütteln und skeptische Blicke, dürfen aber trotzdem sitzen bleiben…