Home
Start 1-Warschau 2-Krutyn 3-Spychowo 4-Krutyn
Masuren
Heide
So zärtlich ist Masuren –
auf zwei Rädern durch die Johannisburger Heide   III
  Von Iznota aus führt der Radwanderweg geradewegs in nördlicher Richtung durch die Johannisburger Heide. Der Begriff 'Johannisburger Heide' ist hierbei etwas irreführend. Tatsächlich handelt es sich hierbei weniger um eine Heidelandschaft, als vielmehr um das größte zusammenhängende Waldgebiet Polens, das sich auf einer Fläche von 1000 qkm zwischen Pisz, Nikolaiken und Ruciane-Nida erstreckt und das von zahlreichen Rad- und Wanderwegen erschlossen wird. Wir folgen der roten Markierung, vorbei an hohen und kerzengeraden Kiefern, die so hart wachsen, dass sie früher Flotten von Segelschiffen als Masten dienten. Aber für so etwas fehlt Henri jeglicher Blick. Unser holländischer Historiker versucht sich in deutsch-brauner Geschichte und faselt von der berüchtigten »Wolfenschwanze«, worunter er Hitlers berüchtigtes Führerhauptquartier versteht. Aber dessen Bunkeranlagen liegen etwa 30 Kilometer von hier entfernt in einem Waldgebiet bei Ketrzyn. Gott sei Dank zu weit für uns – Henris gefürchtete Geschichtsneuschreibung muss also warten…

Trotz der Federung unserer Räder werden wir auf dem holperigen Waldweg kräftig durchgerüttelt, so dass wir froh sind, als nach gut fünf Kilometern endlich auf eine geteerte Straße treffen, die hinunter nach Nikolaiken führt. Malerisch liegt der oft als »masurisches Venedig« bezeichnete Urlaubsort zwischen dem Taltysee und dem Nikolaiker See, über den man zu dem 106 qkm Spirdingsee gelangt, wo Segler eines der schönsten Segelreviere Polens finden. Malerisch liegen die Häuser des Ortes rund um die dunkelblaue Bucht, auf der die zahlreichen Segler bei guten Wind und strahlendem Sonnenschein ihre Bahnen ziehen. Wir rollen hinunter in den Ort, überqueren auf einer Fußgängerbrücke die Verbindung zwischen den beiden Seen und wenden uns dann dem Ortszentrum zu. Auf dem Marktplatz, dem Plac Wolnosci, geht es touristisch-bunt zu. An den zahlreichen Ständen gibt es Eis und Getränke, aber auch Andenken, wie T-Shirts, Bernstein und billigen Silberschmuck…