Home
Start 1-Warschau 2-Krutyn 3-Spychowo 4-Krutyn
Masuren
Krutyn
Lange Arme auf dem Mucker-See - von Spychowo nach Krutyn   IV
  Nachdem wir die ersten fünf Kilometer des Tages hinter uns gebracht haben, kündigt ein mit viel Schilf bewachsenes Sumpfgebiet schließlich den Zdruzno-See an, an dessen linkem Ufer die Häuser der Ortschaft Polom zu erkennen sind. Über uns kreist ein Graureiher, aus dem Schilf beäugt uns eine Wasserralle mit ihren Jungen und über dem See ziehen fünf schwarze Kormorane dicht über der Wasserfläche im Formationsflug dahin.



 
  Hier ist die Vogelwelt noch in Ordnung. Wir müssen uns rechts halten, umfahren die am rechten Seeufer vorspringenden Landzunge und kommen kurz darauf zu einer schmalen Brücke, die es vorsichtig zu unterfahren gilt, denn hier befinden sich mehrere Holzpfähle im Wasser. Hinter der Brücke beginnt der Uplik-See, der mit seinen bewaldeten Ufern zu einem der schönsten Seen der Strecke gehört. Auf knapp 2,5 Kilometern Länge windet sich der See leicht nach links und steht wegen seines Graureiherreservats unter Naturschutz. Wir lassen uns Zeit, paddeln gemächlich über den See und beobachten, wie die zahlreichen Graureiher statuengleich im Schilf stehen und auf Beute lauern. Es heißt, sie würden einem Fisch ihren spitzen Schnabel geradewegs in die Augen stechen, bevor sie ihn verschlingen – welch´ angenehme Vorstellung…