Home
Start 1-Warschau 2-Krutyn 3-Spychowo 4-Krutyn
Masuren
  Mücken, Wodka und Plutonium - Abenteuer Masuren
  Im Zeitlupentempo schiebt sich der Bug unseres Kajaks durch das dicht stehende Schilf, durch das der frische Wind rauscht. Eher verwundert als erschreckt schwingt sich neben uns ein Graureiher auf, den wir beim Fischfang gestört haben und der auf einer am Ufer stehenden Birke landet.
   
Den engen Flusswindungen der Krutyna folgend gleitet unser Boot durch das bernsteinfarbene, leicht modrig riechende Wasser. Wir befinden uns im Herzen der masurischen Seenplatte, mitten in Polen, keine 60 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Hinter uns liegen knapp 70 Flusskilometer, die wir auf der Krutyna, Polens berühmtester und schönster Kajakwanderstrecke, zurückgelegt haben, die das Herz eines jeden Paddlers höher schlagen lässt. In unseren beiden Kajaks sind wir durch eine zauberhafte, unberührte Landschaft geglitten, haben uns auf den Masurischen Seen sportlich dem Gegenwind entgegen gestemmt und den anschließenden Muskelkater mit reichlich »Piwo« und »Wodka« bekämpft. Jetzt noch ein Abstecher über die russische Grenze nach Kaliningrad und anschließend geht es mit einem Containerschiff über die Ostsee zurück nach Deutschland - unsere diesjährige Abenteuerreise hat alles, was zu einer ordentlichen »Harteiertour« dazugehört …