Home
9-Vlycho 8-Fiskardo 7-Kefallonia 6-Ithaka 5-Inselhopping 4-Meganisi 1-Ionisches Meer 2-Athen 3-Lefkas 10-Abschied
Kefallonia
  Flaute – der lange Weg
nach Kefallonia  IV
  Nachdem Sirko den Autopiloten auf 195 Grad eingestellt hat, gesellt er sich zu uns aufs Vorderdeck, wo Olli und Jan bereits ihr Backgammonbrett ausgepackt haben. »Was hat Dich eigentlich hier nach Lefkas verschlagen?«, wollen wir von unserem Skipper wissen. »Das ist eine lange Geschichte", lässt er uns wissen. Aber wir haben ja Zeit und Muße, denn Action ist ja im Moment wahrlich nicht angesagt. Während an unserer Backbordseite die karge Steilküste von Kefallonia vorbei zieht, erzählt uns Sirko seine Lebensgeschichte.
  1973 in Dresden geboren hat er mit der Wende 1989 die Schule abgeschlossen. Nach der Lehre als Raumausstatter und bestandener Meisterprüfung hat er sich selbständig gemacht. »Ich hatte eigentlich viele Aufträge und genug zu tun, aber irgendwie ist mir alles über den Kopf gewachsen.« Bankschulden, hohe Mieten und der wachsende Konkurrenzdruck führten 2003 zur Insolvenz der Firma. Schulden, Ärger mit Mädels und allgemeiner Überdruss haben dann dazu geführt, dass sich unser Sunnyboy nach Lefkas abgesetzt hat, wo ihm weder Gläubiger, der Insolvenzverwalter oder die Brüder irgendwelcher Verflossener auf den Pelz rücken können…