Home
9-Vlycho 8-Fiskardo 7-Kefallonia 6-Ithaka 5-Inselhopping 4-Meganisi 1-Ionisches Meer 2-Athen 3-Lefkas 10-Abschied
Lefkas
  Lefkas –
die »Noah« sticht in See  I
  »Kifissos!« Die beiden Taxifahrer blicken sich bedeutungsvoll an. Dann öffnen sie den Kofferraum ihrer gelben Taxis, in die wir unsere Rucksäcke verstauen und los geht’s über die vierspurige Agios Konstantinou zum zentralen Busbahnhof. Auch morgens um 6 Uhr herrscht auf Athens Straßen bereits reges Treiben. Neben uns wird gehupt. Der Fahrer zeigt auf unser Taxi und ruft unserem Taxifahrer irgendetwas zu. Der grinst und gibt Gas. Als wir kurz darauf den Busbahnhof erreichen, holt er aus dem Fond des Taxis eine Luftpumpe heraus – wir haben einen Platten, aber das nimmt hier niemand Ernst. Viel wichtiger ist das Geschäft und das hat sich gelohnt. 18,– € für die zehnminütige Fahrt, für die unser Hotelier 5 – 6 Euro veranschlagt hat. Wir haben unsere erste griechische Lektion gelernt: wer nicht handelt, verliert…

 

Am Busbahnhof von Kifissos herrscht derweil schon ein reges Treiben. Wir machen uns auf die Suche nach dem Ticketschalter von Ktel, unserer Busgesellschaft, die die Verbindung nach Lefkas betreibt und wo wir schließlich zum Ticketpreis von 24,50 € fünf Fahrscheine erstehen – reservierte Plätze inklusive. Nachdem so weit alles geklappt hat, bleibt nun auch Zeit für den ersten Kaffee des Tages. Während wir aus einem Plastikbecher das heiße Gebräu schlürfen, was der gemeine Grieche als Kaffee bezeichnet, versuchen wir uns schon einmal auf die anstehende fünfstündige Busfahrt einzustimmen. Wir können uns die Reise in einem ausgeleierten DDR-Stadtbus (ausgemustert 1971 in Karl Marx Stadt) schon richtig vorstellen: es herrscht permanente Sauerstoffknappheit, weil die zwei vor uns qualmenden griechischen Ziegenhirten mit ihrem unter Blähungen leidenden Hund und ihrer stinkigen Lieblingsziege bereits nach fünf Minuten die Luft verpestet haben. Hören werden wir auch nichts mehr, da der Auspuff des 16 Zylinder T72-Panzermotors leider schon kurz hinter Athen abgefallen ist.