zur Startseite
Home
8. Tourpunkt: »Grande finale« in Venedig
Tour 5: Rhodopen Rhodopen Abenteuer Steilwand Verschollen im Berg Schweißtreibend Mountainbike Batschkovo-Kloster Off Road Pferde, Schotter und Bikinis Sofia
Sofia
  Sofia – auf Tuchfühlung
mit der Mafia   VII
  Statt rohem Fleisch besorgen wir uns ein riesiges Eis, das in Sofia noch abgewogen und bezahlt wird, und schlendern weiter zum Sveta-Nedelja-Platz, auf dem die gleichnamige Kirche steht, und zum dahinter gelegenen Unabhängigkeitsplatz mit seinem hoch über den Stromleitungen der Trolley-Busse thronenden Engel von Sofia. Die Statue zeigt die Stadtpatronin Sophia und würdigt die antike Göttin der Weisheit. Sie wurde nach dem Zusammenbruch des bulgarischen Sozialismus anlässlich der Milleniumsfeiern 2000 von dem bulgarischen Bildhauer Georg Chapkunov entworfen…

Wir passieren das berühmte Sheraton Balkan Hotel, das 1937 als Staatsgästehaus für Zarenbesucher errichtet wurde und in dem heute wohlbetuchte Touristen residieren. Durch eine Unterführung gelangen wir in den Innenhof des Hotels, in dem sich ein Ausgrabungsareal mit Ruinen des spätantiken Serdica sowie die Rotunde Sveti Georgi, ein etwa 10 Meter langer Kirchenbau, befinden. Auf der Rückseite des Sheraton-Hotel-Karrées befindet sich der Amtssitz des bulgarischen Staatspräsidenten, der von zwei Wachsoldaten in traditioneller rot-weißer Uniform bewacht wird und wo sich gerade Heerscharen von Kamerateams und Pressefritzen um die besten Plätze streiten. Der Grund ist der, dass sich hinter den Glasscheiben des Staatspalastes die gesamte bulgarische Regierungsmannschaft versammelt hat und gleich heraustreten wird, um Interviews zu dem beabsichtigten EU-Beitritt Bulgariens abzugeben. Na dann – herzlichen willkommen…