zur Startseite
Home
8. Tourpunkt: »Grande finale« in Venedig
Tour 5: Rhodopen Rhodopen Abenteuer Steilwand Verschollen im Berg Schweißtreibend Mountainbike Batschkovo-Kloster Off Road Pferde, Schotter und Bikinis Sofia
Höhlentour
  Verschollen im Berg –
auf Höhlenexkursion   VI
  Siegmund Freud hat einmal gesagt, der Drang, ins Dunkel einer Höhle abzusteigen, symbolisiere des Menschen Sehnsucht nach dem Mutterschoß. Ein Drang, der bei uns doch recht unterschiedlich ausgeprägt ist, wie wir feststellen müssen. Einzig Olli und Jürgen – und den auch nur äußerst zögerlich – zieht es zu Muttern; der Rest bleibt trotz aller Beschwörungen lieber draußen im Hellen und wartet unten am Fluss. Während Jan, Franky und Henri also den Rückweg antreten, kriechen Olli und Jürgen nur mit einer funzeligen Taschenlampe bewaffnet in die moderige Finsternis…
  Sechs Meter geht es auf allen Vieren kriechend über loses Geröll durch einen schmalen Schacht, bis sich die Decke endlich so weit anhebt, dass wir stehen können – allerdings geduckt, um uns nicht den behelmten Kopf zu stoßen. Hier warten auch schon Petr, Petja und Dimitri im dämmrigen Licht ihrer Taschenlampen. Wir stehen ganz am Anfang eines weitverzweigten Höhlensystems, das sich durch den gesamten Berg erstreckt. 2 bis 3 Stunden dauert unsere Höhlentour, wie uns Dimitri erklärt. Bleibt nur zu hoffen, dass auch unsere bulgarischen Batterien so lange halten und keiner das Licht ausknipst…