zur Startseite
Home
8. Tourpunkt: »Grande finale« in Venedig
Tour 5: Rhodopen Rhodopen Abenteuer Steilwand Verschollen im Berg Schweißtreibend Mountainbike Batschkovo-Kloster Off Road Pferde, Schotter und Bikinis Sofia
  Mönche, Pferde, Abenteuer –
Bei den Pomaken in den Rhodopen
 
Es sind nur noch drei Kilometer bis zu den sagenumwobenen Wunderbrücken. Noch eine halbe Stunde, meint Johnny, unser bulgarischer Fahrer grinsend und steckt sich eine weitere Zigarette an, während unser russischer Jeep in einer tiefen Spurrinne zu versinken droht. Ein Stossdämpfer hat bereits seinen Geist aufgegeben, ist vor einer Stunde einfach abgefallen und hängt nun provisorisch befestigt irgendwo unter uns. Deshalb spüren wir auch jeden Stein und jede Bodenwelle, die unser Gefährt zu meistern hat. Und das, nachdem unsere Allerwertesten noch von der gestrigen Mountainbiketour schmerzen…

Unsere fünfte Abenteuertour sollte etwas ganz besonderes werden. Wir wollten einerseits »back to the roots«, den Osten in seiner ursprünglichsten Form erleben, wie vor fünf Jahren in Rumänien, andererseits Abenteuer, an unsere Grenzen gehen und Dinge erleben, die unser Alltag in Deutschland nicht zu bieten hat. Was lag da näher als eine Abenteuerreise in die Rhodopen, ein Gebirgszug mitten in Bulgarien, wo uns ein Reiseveranstalter ein Outdoorcamp mit einem ganz besonderen und abwechslungsreichen Programm versprach: Reiten auf halbwilden Pferden, Abseilen von 40 Meter hohen Felsen, das Erkunden unerforschter Höhlen und eine Offroad-Tour in russischen Jeeps…