zur Startseite
Home

Sierra
de Guara
8. Tourpunkt: Rio Vero – der lange Marsch nach Alquezar 9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen 7. Tourpunkt: Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala 6. Tourpunkt: Canyon Mascun – nur die Wand zählt 1. Tourpunkt: Barcelona – »Rumble at the Rambles« 2. Tourpunkt: Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues Unter Geiern – In den Schluchten der Sierra de Guara 3. Tourpunkt: Canyon Formiga – in der Schlucht der Geier 4. Tourpunkt: Otin – das verlassene Ziegendorf 5. Tourpunkt: Canyon Peonera – nur die Härtesten kommen durch
9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen
Girona
  Girona – Abschied
mit Hindernissen   VII
Hinter der Kathedrale beginnt die noch fast vollständig erhaltene, 1,5 Kilometer lange und begehbare Stadtmauer. Wir erklimmen einen der zahlreichen Wachtürme und bestaunen bei einer ausgedehnten Mauerwanderung das schöne Panorama der unter uns liegenden Altstadt…

Dann geht es hinunter in das verwinkelte mittelalterliche Judenviertel Gironas. 600 Jahre lang war es ein Zentrum des geistigen Lebens und strahlte auf die jüdischen Gemeinden im gesamten Mittelmeerraum aus. »Mutterstadt Israels« lautete deshalb ein Beiname Gironas. Die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit dunklen schmalen steingepflasterten Gassen, romanischen Torbögen, alten Stiegen, Plätzen palastartigen Häusern des 14. Jahrhunderts ist von der Moderne fast völlig verschont und nahezu vollständig erhalten geblieben. Auch der Dom mit seiner gewaltigen barocken Treppe macht da keine Ausnahme…