zur Startseite
Home

Sierra
de Guara
8. Tourpunkt: Rio Vero – der lange Marsch nach Alquezar 9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen 7. Tourpunkt: Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala 6. Tourpunkt: Canyon Mascun – nur die Wand zählt 1. Tourpunkt: Barcelona – »Rumble at the Rambles« 2. Tourpunkt: Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues Unter Geiern – In den Schluchten der Sierra de Guara 3. Tourpunkt: Canyon Formiga – in der Schlucht der Geier 4. Tourpunkt: Otin – das verlassene Ziegendorf 5. Tourpunkt: Canyon Peonera – nur die Härtesten kommen durch
9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen
Oscuros
  Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala   III

Während wir Marcos Ausführungen lauschen, biegt der mit dem Bully nach rechts in einen Schotterweg ein, der nach etwa einem Kilometer endet. Wir stellen den Wagen unter einen schattenspendenden Baum und fangen an auszupacken. Mittlerweile ist es brütend heiß geworden, die Sonne knallt vom Himmel und wir haben bestimmt schon weit über 30 Grad. Da macht das Schultern der Rucksäcke mit den schweren Neoprenanzügen, den Wasserflaschen und unseren Verpflegungstonnen direkt noch mal so viel Spaß…

Wir folgen zunächst dem breiten Schotterweg, bis nach rechts ein schmaler Wanderweg abzweigt. Hier verlassen uns Henri und Frank, die gemeinsam mit den Morins zum Endpunkt des Canyons wandern und uns dort erwarten wollen. Nachdem Emilio unseren »Wandervögeln« den Weg erklärt hat und sich die Vier in die Büsche geschlagen haben, geht es für uns weiter bergauf…