zur Startseite
Home

Sierra
de Guara
8. Tourpunkt: Rio Vero – der lange Marsch nach Alquezar 9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen 7. Tourpunkt: Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala 6. Tourpunkt: Canyon Mascun – nur die Wand zählt 1. Tourpunkt: Barcelona – »Rumble at the Rambles« 2. Tourpunkt: Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues Unter Geiern – In den Schluchten der Sierra de Guara 3. Tourpunkt: Canyon Formiga – in der Schlucht der Geier 4. Tourpunkt: Otin – das verlassene Ziegendorf 5. Tourpunkt: Canyon Peonera – nur die Härtesten kommen durch
9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen
Mascun
  Canyon Mascun
– nur die Wand zählt   V
 

Sprosse für Sprosse geht es den Fels hinauf. Wer geglaubt hat, Klettersteig, das sei was für alte Leute mit Wanderstöcken – weit gefehlt. Die Sprossen sind vielleicht dreißig Zentimeter breit und zehn Zentimeter tief. Schon als wir nach zehn Metern einen Blick zurück und nach unten werfen wird uns anders. Das ist jetzt schon hoch, da wollen wir die Sicherungsleine mal lieber am Stahlseil lassen…

Aber mit der Zeit kommt auch die Ruhe und Routine. Stufe für Stufe erklimmen wir die Steilwand. Immer häufiger verlassen wir die Sprossen und suchen uns im Fels unsere Tritte und Griffe. 20 Meter, 30 Meter – Henri und Marco werden immer kleiner und uns immer wärmer – die Kletterei ist ganz schön anstrengend…