zur Startseite
Home

Sierra
de Guara
8. Tourpunkt: Rio Vero – der lange Marsch nach Alquezar 9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen 7. Tourpunkt: Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala 6. Tourpunkt: Canyon Mascun – nur die Wand zählt 1. Tourpunkt: Barcelona – »Rumble at the Rambles« 2. Tourpunkt: Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues Unter Geiern – In den Schluchten der Sierra de Guara 3. Tourpunkt: Canyon Formiga – in der Schlucht der Geier 4. Tourpunkt: Otin – das verlassene Ziegendorf 5. Tourpunkt: Canyon Peonera – nur die Härtesten kommen durch
9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen
Formiga
  Canyon Formiga –
in der Schlucht der Geier   II
Bei der Gelegenheit lernen wir auch den Rest unserer heutigen Gruppe kennen: Marco und Nadja aus der Schweiz und Mirelja, eine echte Katalonierin. Und auch unsere beiden französischen Guides sind mittlerweile aufgetaucht: Patrick und Charlie. Gegen 11.00 Uhr sind wir endlich so weit. Auch die letzten haben sich in einen passenden Neoprenanzug gezwängt, ihre Habseligkeiten in einem Rucksack verstaut und einen kleidsamen Helm gegen herabfallende Felsbrocken gefunden – schluck!

Derweil schleppt Mirelja aus der Küche unsere Lunch-Pakete an, die wir in wasserdichten Tonnen verstauen und auf die Rucksäcke schnallen. Dann geht es endlich los. Mit Barbaras baufälligem Bully geht es über kurvenreiche, äußerst schmale Straßen mitten hinein in die Sierra de Guara. In der Ferne tauchen die Höhenzüge der Pyrenäen auf, als Patrick nach rechts auf einen kleinen Parkplatz einbiegt. Wir sind am Ziel: dem Canyon Formiga…

Obwohl uns auf der 30minütigen Fahrt hierher kein einziges Auto entgegen gekommen ist, sind wir hier wohl nicht allein. Auf dem Parkplatz stehen schon etwa 30 Autos von Leuten, die bereits vor uns in den Canyon aufgebrochen sind. Nach einem kurzen Imbiss geht es auch für uns los. Die Neoprenanzüge werden in den Rucksäcken verstaut, das Gepäck geschultert und dann folgen wir dem schmalen Pfad zum Canyon…