zur Startseite
Home

Sierra
de Guara
8. Tourpunkt: Rio Vero – der lange Marsch nach Alquezar 9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen 7. Tourpunkt: Canyon Oscuros del Balces – die dunkle Seite des Rio Isuala 6. Tourpunkt: Canyon Mascun – nur die Wand zählt 1. Tourpunkt: Barcelona – »Rumble at the Rambles« 2. Tourpunkt: Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues Unter Geiern – In den Schluchten der Sierra de Guara 3. Tourpunkt: Canyon Formiga – in der Schlucht der Geier 4. Tourpunkt: Otin – das verlassene Ziegendorf 5. Tourpunkt: Canyon Peonera – nur die Härtesten kommen durch
9. Tourpunkt: Girona – Abschied mit Hindernissen
Aragon
  Bierge – eine Casa, eine Fiesta und der Camera-Blues   VI

Mit Einbruch der Dunkelheit um kurz vor 10 ist es endlich so weit: das Essen wird aufgetischt. Chilli con Carne – hot – lecker!!! Dazu gibt’s Henris neues Lieblingsgetränk: Konga-Schorle – Rotwein gemischt mit Zitronenlimonade – Pfui Deibel!!!

Mit dem Essen hat sich auch die Terrasse der Casa gefüllt. Wir sitzen an langen Tischen, vor uns dampft das Chilli und der Rotwein fließt in Strömen – so gehört sich das für unseren ersten Abend in der Sierra de Guara. Mittlerweile sind auch die Musiker aufgetaucht, stimmen ihre ersten Lieder an und die Fiesta kann beginnen…

Aber was wäre eine spanische Fiesta ohne eine deutsch-holländische Begleitband. Fatalerweise teilt Barbara aus einer großen Kiste Musikinstrumente aus: Rasseln, Bongos, Trommeln und alles, was irgendwie Krach macht – zumindest wenn es in die falschen Hände gerät. Und das tut es – nämlich im wesentlichen in unsere und nun ist eines klar: wir sind die Band!