zur Startseite
Home
8. Tourpunkt: »Grande finale« in Venedig
1. Tourpunkt: Wir entern die »Mau Yee« 2. Tourpunkt: Leinen los – auf nach Porec! 3. Tourpunkt: Im Reich der tausend Inseln 4. Tourpunkt: Rovinj - die Perle Istriens
Istrien
5. Tourpunkt: Zurück nach Vrsar 6. Tourpunkt: Sturm – die Bora bläst! 7. Tourpunkt: Unter roten Segeln – Umrundung des Kap Savudrija 8. Tourpunkt: »Grande finale« in Venedig
Porec
  Leinen los – auf nach Porec!  V
  Zwischenzeitlich hat sich übrigens auch das Geheimnis um J. aus M. gelüftet. Was bei uns heute früh bereits zu einem morgendlichen Blutsturz und ersten Anzeichen von Tollwut führte, entpuppt sich als 28jähriges blondes Gift aus München. Dschungel-Jenny, die fleischfressende Pflanze. Anschnallen Männer – die Nacht ist noch lang !!!

Bevor es losgeht werden erst einmal die sanitären Einrichtungen der Marina inspiziert. Die Duschen sind okay, wenn auch nicht so sauber wie in Portoroz. Dann geht’s an’s Einkleiden und – oh Schreck – Ollis Hose ist weg. Nicht nur das, auch Unterhose und T-Shirt, das heißt die komplette Montur von gestern abend ist verschwunden und taucht auch nicht aus dem Wäschewust auf, der sich zwischenzeitlich in unserer Kajüte häuft. Erschwerend kommt hinzu, dass sich in der Hose das Portemonnaie mit 400,00 € Bargeld und einer Kreditkarte befindet oder besser gesagt wahrscheinlich befand. Denn wenngleich die Erinnerung an den gestrigen Abend nur bruchstückhaft ist, so wird bald klar, dass die Sachen heute früh wohl in den Duschräumen in Portoroz liegengeblieben sind. Ein Anruf in der dortigen Marina bringt uns nicht weiter, wir sollen es morgen noch mal probieren. Okay, aber das heißt für Olli: »Jungs, ich brauche Geld!«

Frisch geduscht und mit Jenny im Schlepptau stürzen wir uns in das Nachtleben von Porec. Von dem Bürgerkrieg, der hier noch vor zehn Jahren gewütet und die kroatische Küste aus jeder Urlaubsplanung gestrichen hat, ist nichts, aber auch rein gar nichts mehr zu spüren.