1. Tourpunkt: Dracula – wir kommen! Auf Draculas Spuren – Mit einem Floß durch die Karpaten 2. Tourpunkt: Herrmannstadt – von Sachsen und Zigeunern 3. Tourpunkt: Floßbau leicht gemacht 5. Tourpunkt: Auf dem Gipfel der Cozia 6. Tourpunkt: …zurück in die Zivilisation!! zur Startseite
Flußfahrt
Home
Karpaten
 
Mit der Vaseline
durch die Karpaten…

Der fünfte Tag unserer Abenteuerreise. 07.00 Uhr, Sonnenaufgang am Fluss, mit der Klopapierrolle in den Busch, ein Morgenbad im Olt – Pfadfinderromantik naturnah…

Auf dem Lagerfeuer steht ein große Topf, aus dem schwarzer Kaffee gelöffelt wird. In der Glut schmoren noch einige Würstchen von gestern Abend – nur Mut…

Vasile und seine Männer haben derweil noch mal Hand an der »Vaseline« angelegt, die Ruderstangen befestigt und den Sonnenschutz aufgespannt. Während Zelte und Rucksäcke in den blauen Trabbi kommen, wird der Rest des Gepäcks in großen Plastiktonnen wasserfest verpackt und dann folgt auch schon das Ablegemanöver. Es geht auf große Fahrt, den Olt hinab Richtung Karpaten…



  Der Fluss fließt mal schnell, dann wieder langsamer dahin. Auf den Sandbänken am Ufer stehen Angler und warten auf den großen Fang. Dann die ersten Stromschnellen. Alle Mann habt Acht, dann eine Untiefe und – rums! – die »Vaseline« steckt zum ersten Mal fest. Nun heißt es runter von Bord und schieben.