1. Tourpunkt: Dracula – wir kommen! Auf Draculas Spuren – Mit einem Floß durch die Karpaten 2. Tourpunkt: Herrmannstadt – von Sachsen und Zigeunern 3. Tourpunkt: Floßbau leicht gemacht 5. Tourpunkt: Auf dem Gipfel der Cozia 6. Tourpunkt: …zurück in die Zivilisation!! Homebase – Infos über die 5 Harteier– News – Gästebuch
4. Tourpunkt: Mit der Vaseline durch die Karpaten
Dracula

 
Dracula – wir kommen!

Transsilvanien – wer denkt da nicht unwillkürlich an einsame Bergtäler in den Karpaten, an im bleichen Licht des Vollmonds heulende Werwölfe und Vampire, die in schroffen Felsenburgen hausen. Das Land der Bären und Wölfe, in dem Graf Dracula sein Unwesen treibt, dort wo die Menschen Knoblauchzöpfe über ihre Türen hängen und mindestens 100 Jahre alt werden – Dracula, wir kommen…

Es ist Samstag, der 22. Juli 2000. Pünktlich um 17.14 Uhr läuft in Mainz auf Gleis 4 der EC nach München ein. Unser großes Abenteuer Transsilvanien kann beginnen – wir sind bereit…

…und deshalb heißt es nun Abschied nehmen!

Das Survival-Abenteuer beginnt bereits im Zug. Überraschung: Der Zug ist proppevoll und wir haben keine Platzkarten. Horden von Pfadfindern aus dem Ruhrgebiet bevölkern den Zug und belegen alle Sitzplätze. Von wegen jeden Tag ’ne gute Tat – für uns heißt es jetzt erst einmal improvisieren. Und so bleiben für uns nur die Plätze 3. Klasse: Im Zwischengang vor den Toiletten und ohne Klimaanlage. Bei 30 Grad kommt in unserem »»Pumakäfig« bald Freude auf…

21.00 Uhr, München Hauptbahnhof. Auf Gleis 10 steht der Panonia-Express nach Budapest. Hier treffen wir auf die anderen »Vampirjäger«: Martina und Florian aus Berlin, Sabine und Frank aus Halle/Saale, Daniel, Patrick und Philipp aus der Schweiz. Jetzt heißt es erst einmal Quartier beziehen. Gemeinsam mit »Mama« Martina und Florian geht’s in ein Liegewagenabteil. Unser Problem: Martina ist passionierte Kettenraucherin, Jürgen indes militanter Nichtraucher…




 
Home

 

Karpaten